Aktuelles

Absage Nikolaus in der Straßenbahn

Sonntag, 6. Dezember 2020

Wir wollen in diesem Jahr auch unseren Nikolaus vor Ansteckung schützen. Deshalb sagen wir seine Mitfahrt in der Straßenbahn am 6. Dezember ab. Für die mitfahrenden Kinder wird es trotzdem eine kleine Überraschung geben.

Fahrplan-Anpassung an den Samstagen

Mittwoch, 25. November 2020

Auf Grund der Pandemie-Maßnahmen fährt die Straßenbahn bis zum 31. März 2021 an Samstagen nach dem Sonntags-Fahrplan. Das bedeutet, dass der halbstündliche Grundtakt weiterhin ohne Einschränkungen erhalten bleibt. Nur die stündliche Zusatzfahrt (Abfahrten zur Minute 34 ab Salztor und zur Minute 08 ab Hauptbahnhof) entfällt. Ab Ostern 2021, also ab 2. April 2021 wird die Taktverdichtung wieder eingeplant. Hier finden Sie den angepassten Fahrplan.

Weiterhin keine Sonderfahrten und Depotführungen

Freitag, 27. November 2020

Weiterhin dürfen pandemiebedingt keine gebuchten Sonderfahrten und Depotführungen stattfinden. Buchungsanfragen für spätere Termine sind möglich per E-Mail an gmbh@naumburger-strassenbahn.de oder telefonisch unter 03445 703002. Die öffentlichen Depotführungen werden erst wieder ab März 2021 angeboten.

Die Linienstraßenbahn verkehrt täglich normal nach Fahrplan.

Weichenbauarbeiten am Stephansplatz vorzeitig beendet!

Freitag, 19. November 2020

Die Weichenbauarbeiten am H.-v.-Stephan-Platz sind beendet, alle Haltestellen werden wieder fahrplanmäßig bedient.

Ab sofort ist der Postring wieder vom Kreisverkehr am Heinrich-von-Stephan-Platz und auch in der umgekehrten Fahrtrichtung für den Autoverkehr frei. An der Ausfahrt vom Marienplatz zum H.-v.-Stephan-Platz sind noch Pflasterarbeiten notwendig, daher bleibt sie noch einige Tage gesperrt.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

„Ringschluss-Studie“ der TU Braunschweig

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Im Auftrag des Burgenlandkreis hat die Technische Universität Braunschweig eine Machbarkeitsstudie mit dem Titel „Ringschluss der Naumburger Straßenbahn“ durchgeführt. Die Studie und ihre Ergebnisse hat der Burgenlandkreis kürzlich den Medien präsentiert und die Studie an die Stadt Naumburg übergeben. Unsere Regionalzeitung Naumburger Tageblatt berichtet hier darüber:

https://www.naumburger-tageblatt.de/lokales/naumburger-strassenbahn—ille–auf-dem-lindenring–37467200

Die in der Studie geprüften Varianten stellt das Naumburger Tageblatt hier vor (mit Bezahlschranke, Kosten 1,49 Euro):

https://www.naumburger-tageblatt.de/lokales/studie-fuer-naumburger-strassenbahn-welches-strecker-l-haetten-s-gern–37484768

Im virtuellen Raum des Naumburger Tageblattes genauso wie auf verschiedenen Social-Media-Seiten werden eine Vielzahl verschiedener Meinungen und Ansätze geäußert. Die Wahl der „besten“ Variante ist in erster Linie abhängig von der Finanzierung und von den baulichen Rahmenbedingungen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Förderzusage vom Land Sachsen-Anhalt

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Zum Empfang am 30.09.2020 kam Herr Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, nicht mit leeren Händen nach Naumburg. Dank der finanziellen Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt konnte unser historischer Triebwagen Nr. 38 wieder in neuem Glanz erstrahlen. Im Gepäck hatte Herr Webel auch eine weitere Förderzusage, die für die Sanierung einer Weiche am Straßenbahndepot gut gebraucht wird. Wir sagen Danke für so viel Unterstützung.

Hier finden Sie auch die Pressemitteilung des Ministeriums zu diesem Thema.

Vielen Dank auch an das Naumburger Tageblatt für die Berichterstattung.

 

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fahrplan-Ausbau ab 5.9.2020

Samstag, 5. September 2020

Seit Samstag, 5. September 2020 fährt die Straßenbahn an jedem Tag morgens 10 Minuten früher. Das heißt montags bis freitags statt 5:44 Uhr ab Salztor schon 5:34 Uhr und am Wochenende statt 8:44 Uhr ab Salztor schon 8:34 Uhr. Damit bieten wir den Pendlern in der Woche und den Ausflüglern am Wochenende bessere Anschlüsse nach Halle und Leipzig sowie zur Unstrutbahn nach Nebra. Außerdem bieten wir an jedem Abend eine halbe Stunde längere Betriebszeit. Die letzte Straßenbahn startet neu 21:00 Uhr ab Hauptbahnhof bringt die Fahrgäste bis zum Salztor. Außerdem wird an den Samstagen der Übergang zur Unstrutbahn dauerhaft verbessert. Zwischen 8:34 und 17:34 Uhr startet stündlich eine Zusatzfahrt am Salztor und trifft zur Minute 46 am Hauptbahnhof ein. So kommen die Fahrgäste, Besucher, Wanderer und Touristen rechtzeitig und bequem zur Abfahrt der Unstrutbahn, die stündlich zur Minute 57 abfährt. Auch ab Hauptbahnhof wird an den Samstagen der Fahrplan erweitert, so dass man zwischen 9:00 und 17:00 Uhr jeweils zur Minute 08 mit einer Zusatzfahrt zur Innenstadt gelangt.

Hier finden Sie den neuen Gesamtfahrplan zum Herunterladen.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Rabatt mit Kurkarte

Seit dem 1. Oktober 2018 gibt es in Naumburg und Umgebung eine neue Kurkarte. Alle Übernachtungsgäste erhalten sie beim Anmelden im Hotel oder in der Pension. Die Karte ist eine gemeinsame Aktion der Orte Naumburg, Bad Kösen, Freyburg, Bad Bibra und Bad Sulza in Thüringen und ein echtes Plus für die Gäste und unsere ganze Region. Denn zur Karte gibt es ein Gutscheinheft mit verschiedenen Rabattmöglichkeiten. Auch wir beteiligen uns daran:

Jeder Inhaber einer Kurkarte der o. g. Orte legt diese beim Fahrer oder Schaffner vor und kann während seines Aufenthaltes unsere Tageskarte für Erwachsene zum ermäßigten Preis für 2,50 € erwerben. Damit kann man an dem aufgedruckten Tag beliebig oft mit der Straßenbahn unterwegs sein.

Anerkennung MDV-Tarif in der Straßenbahn

Seit dem 13. Dezember 2015 werden in der Straßenbahn sämtliche Fahrscheine des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds (MDV) anerkannt (Gültigkeit in den MDV-Zonen 255 und 556). Die MDV-Fahrscheine werden jedoch in der Straßenbahn nicht verkauft, sondern nur anerkannt. Wer noch keinen Fahrschein hat und in die Straßenbahn einsteigt, kauft wie üblich beim Fahrer einen Fahrschein zum Straßenbahn-Tarif.

Find us on Facebook and Google+

Die Naumburger Straßenbahn ist auch bei Facebook und bei Google+. Wir freuen uns, wenn Sie die Seite besuchen und „Gefällt mir“ bzw. „+1“ klicken…