Aktuelles

Bauarbeiten ab Mitte Februar geplant

Dienstag, 4. Februar 2020

In der Zeit vom 17. Februar bis voraussichtlich 3. März 2020 werden Gleisbauarbeiten an der Kurve Bahnhofstraße/Saalestraße durchgeführt. Daher kann die Straßenbahn nur zwischen Salztor und der Haltestelle Wiesenstraße pendeln. Dort endet sie in dieser Zeit. Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis, dass während der Bauphase die Endhaltestelle Hauptbahnhof nicht angefahren werden kann. Als Alternative verweisen wir auf den Stadtbus – Linie 101 der PVG Burgenlandkreis ab Hauptbahnhof Richtung Wiesenstraße  – Innenstadt und umgekehrt (mit Fahrschein des Tarifverbundes MDV). Die Fahrzeiten der Straßenbahn ändern sich nicht. Den Baustellen-Fahrplan finden Sie hier.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fahrgastzahlen: neuer Rekord im Jahr 2019

186.000 Fahrgäste durften wir im letzten Jahr befördern, wieder ein neuer Rekord! Wir freuen uns und sagen Danke für die rege Nutzung unserer Bahnen. Hier die ausführliche Pressemitteilung dazu.

Preiserhöhung Fünffahrtenkarte, Tageskarte und Tageskarte ermäßigt

Ab dem 1. Januar 2020 werden die Fahrpreise der Naumburger Straßenbahn wie folgt geändert:

  • Fünffahrtenkarte neu 7,00 Euro (vorher 6,50 Euro)
    ermäßigt unverändert 4,00 Euro
  • Tageskarte neu 3,50 € (vorher 3,20 Euro)
  • Tageskarte ermäßigt neu 2,50 € (vorher 2,10 Euro)

Inhaber gültiger Kurkarten erhalten die Tageskarte ermäßigt für 2,50 €.

Tipp: Für mehrere Fahrten am gleichen Tag empfehlen wir die Tageskarte für 3,50 Euro.

Öffentliche Führungen durch das Straßenbahn-Depot

jeden Samstag um 14:15 Uhr (wieder ab März bis Oktober 2020)

Der Verein Nahverkehrsfreunde Naumburg-Jena e.V. bietet ab März 2020 (bis Oktober) jeden Sonnabend um 14:15 Uhr wieder öffentliche Führungen durch das historische Depotgebäude der Naumburger Straßenbahn an. Die Führungen bieten neben einem Rundgang viel Wissenswertes über die Straßenbahngeschichte und über die Fahrzeuge. Zum Abschluss können Souvenirs gekauft werden (Postkarten, Broschüren,…). Erwachsene 3,00 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

Wer nicht bis dahin warten möchte – für Gruppen können Führungen jederzeit bei der Naumburger Straßenbahn GmbH gebucht werden.

Rabatt mit Kurkarte

Seit dem 1. Oktober 2018 gibt es in Naumburg und Umgebung eine neue Kurkarte. Alle Übernachtungsgäste erhalten sie beim Anmelden im Hotel oder in der Pension. Die Karte ist eine gemeinsame Aktion der Orte Naumburg, Bad Kösen, Freyburg, Bad Bibra und Bad Sulza in Thüringen und ein echtes Plus für die Gäste und unsere ganze Region. Denn zur Karte gibt es ein Gutscheinheft mit verschiedenen Rabattmöglichkeiten. Auch wir beteiligen uns daran:

Jeder Inhaber einer Kurkarte der o. g. Orte legt diese beim Fahrer oder Schaffner vor und kann während seines Aufenthaltes unsere Tageskarte für Erwachsene zum ermäßigten Preis für 2,50 € erwerben. Damit kann man an dem aufgedruckten Tag beliebig oft mit der Straßenbahn unterwegs sein.

Anerkennung MDV-Tarif in der Straßenbahn

Seit dem 13. Dezember 2015 werden in der Straßenbahn sämtliche Fahrscheine des Mitteldeutschen Verkehrsverbunds (MDV) anerkannt (Gültigkeit in den MDV-Zonen 255 und 556). Die MDV-Fahrscheine werden jedoch in der Straßenbahn nicht verkauft, sondern nur anerkannt. Wer noch keinen Fahrschein hat und in die Straßenbahn einsteigt, kauft wie üblich beim Fahrer einen Fahrschein zum Straßenbahn-Tarif.

Find us on Facebook and Google+

Die Naumburger Straßenbahn ist auch bei Facebook und bei Google+. Wir freuen uns, wenn Sie die Seite besuchen und „Gefällt mir“ bzw. „+1“ klicken…

Wir fahren täglich!

Dank der Betriebsgenehmigung bis 2034 ist der tägliche Verkehr der Naumburger Straßenbahn nun langfristig gesichert. Die Finanzierung bis dahin ist in Aussicht gestellt. Den Hauptteil der ungedeckten Kosten trägt das Land Sachsen-Anhalt. Die Stadt Naumburg beteiligt sich auch mit einem größeren Anteil. Die Aufgabenträgerschaft bleibt beim Burgenlandkreis.


Naumburger Straßenbahn GmbH

Der Straßenbahnverkehr in Naumburg ist 1991 eingestellt worden. Vor allem junge Menschen setzen sich seither unermüdlich für den Erhalt ein – mit Erfolg: Die Stadt Naumburg hat ab 1999 weite Teile der Strecke betriebstüchtig saniert. Am 30. März 2007 ist der tägliche Betrieb der Naumburger Straßenbahn feierlich wieder-eröffnet worden. Seither steht sie mit historischen Wagen täglich in Betrieb – und wie: Quietschvergnügt pendeln die nostalgischen Bahnen aus DDR-Zeiten vom Hauptbahnhof zur Innenstadt und vermitteln noch heute den Charme einer Kleinstadt-Straßenbahn.

Die Strecke führt vom Hauptbahnhof zur Innenstadt und ist 2.8 km lang; damit ist die Naumburger Straßenbahn der kleinste Betrieb Deutschlands. Die Bahn, seit ihrer Gründung auch „Wilde Zicke“ genannt, hat unzählig viele Einstellungsversuche überlebt. Als ehemalige Ringstraßenbahn einmalig in Europa präsentiert sie sich heute auf nostalgischen Geleisen im Zweirichtungsverkehr. Seit 1994 ist die Naumburger Straßenbahn GmbH Pächterin der Straßenbahnanlagen von der Stadt und führte den Betrieb. Ebenso setzt sich der Verein Nahverkehrsfreunde Naumburg-Jena e.V. seit 1991 mit Tausenden Freizeitstunden für Erhalt und Betrieb der Straßenbahn ein. Für den täglichen Betrieb sind 9,2 neue Stellen geschaffen worden, die von zwölf Mitarbeitern ausgefüllt werden.

Die Bahnen können jederzeit für Sonderfahrten gemietet werden. Kontakt: Naumburger Straßenbahn GmbH, Postfach 1840, 06608 Naumburg, Tel. 03445/ 70 30 02. E-Mail: gmbh@naumburger-strassenbahn.de .