head3.jpg

Aufbau Salztor-Strecke

Projekt Streckenverlängerungtw-14-wartet-sommer-1977-288005

Vogelwiese – Salztor

Die Naumburger Straßenbahn möchte die ehemalige Ringbahn-Haltestelle „Salztor“ (Bild) so bald wie möglich wieder auf Schienen erreichen. Das bedeutet eine Verlängerung der Strecke um rund 440 Meter, von der heutigen Endhaltestelle Vogelwiese bis zur neuen Endhaltestelle Salztor. Rund 250 Meter Gleis müssen dazu neu gebaut werden, vor allem die Querungen der Wenzelsstraße. Ebenso benötigt die ganze Strecke eine neue Fahrleitung. Eigentümerin der Gleise und Bauherrin ist die Stadt Naumburg, und deren Kasse für Bauprojekte ist alles andere als gut gefüllt. Eine großzügige Förderung des Landes Sachsen-Anhalt steht zwar in Aussicht, das bedingt allerdings einen Eigenanteil der Stadt Naumburg und das Erfüllen weiterer Bedingungen. Eine genauere Beschreibung des Projekts finden Sie hier.

SANYO DIGITAL CAMERAIm September 2013 hat die Naumburger Straßenbahn GmbH deshalb schon mal den ersten brandneuen Fahrleitungsmasten aufstellen lassen. Gespendet hat ihn die Firma MuR Stahlbau GmbH aus Naumburg. Sie hat auch die bisher neu gebauten Maste geliefert. Fünfzehn weitere Maste werden benötigt, dazu 600 Schwellen für das Gleis. Um die Finanzierung mitzutragen, haben sich Bürger und Gäste am Wiederaufbau der Strecke zum Salztor beteiligt. Dazu haben sie symbolisch einen Fahrleitungsmasten, einen Ausleger oder eine Schwelle gekauft.

Zur großen Überraschung der Beteiligten waren die sechzehn benötigten Maste bereits Ende September 2013 alle vergeben. Bis Dezember 2014 sind so über 100.000 Euro von Spendern und Sponsoren zusammengekommen! Damit sind symbolisch alle benötigten Fahrleitungsmaste und Schienen-Schwellen finanziert worden. Wir bedanken uns nochmals sehr herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern!

141114 Bagger WenzelsringDie ersten (vorbereitenden) Bauarbeiten haben vom 10. bis zum 28. November 2014 stattgefunden: Das bestehende Restgleis am Wenzelsring aus Ringbahn-Zeiten ist auf rund 150 Metern ertüchtigt worden. Die bestehenden, maroden Holzschwellen sind durch Betonschwellen ersetzt worden. Die Schienen aus den 1980er Jahren konnten weiterverwendet werden. Das Gesamtprojekt wird in den Jahren 2016 und 2017 von der Stadt Naumburg umgesetzt. Es ist 2015 in der Planungsphase.

 

Und hier finden Sie die Liste mit den Namen der bisherigen Spenderinnen und Spender (nur diejenigen, die der Veröffentlichung zugestimmt haben).